Räuchern & Räucherseminare

Beim Räuchern geht es – ähnlich wie in der Homöopathie – darum, den Geist (die Wirkung) der Pflanze von der Materie (Pflanzenkörper) zu lösen. Für diesen Vorgang wird das Feuer zur Transformation verwendet.

Fotos: Anika Maaß

Räuchern mit Kräutern und Hölzern und Harzen

Das Räuchern wirkt vor allem auf der geistigen und emotionalen Ebene. 

Manche Menschen ziehen durch negative Gedankenstrukturen und Gefühle entsprechende Energien an, die man reinigen sollte, so dass sie sich nicht körperlich manifestieren. 

Durch das bewusste Verbrennen von heimischen Pflanzen und Harzen können wir unterschiedliche Wirkungen erzielen.
Es gibt Pflanzen die sehr reinigend wirken, die mehr Leichtigkeit hervorrufen.
Du kannst deine Wurzeln (Ahnenkraft) stärken, um deinen Lebensweg zu finden. 

Das Reinigen von Energien in Räumen, aber auch das Neutralisieren von Energien an unserem Körper kann sehr wirksam sein.

Wo könnte man räuchern?
Das Reinigen von Energien in Räumen kann sehr wichtig sein.
Wenn man in eine neue Wohnung oder in ein Haus zieht. Jeder Mensch lässt eine Energie zurück. Du kennst es vielleicht wenn in einem Raum sprichwörtlich „dicke Luft ist“. Hier hilft es danach sofort zu räuchern.

Alte Energien sollten neutralisiert werden.
Danach fühlt sich alles leichter, frischer und gereinigt an.

Kommende Termine

Workshop zur Wintersonnenwende: Die Kraft des Räucherns

Samstag, 20.12.20 - 16-18 Uhr

Anfragen für Hausbesuche um dein zu Hause oder dein Geschäft energetisch zu reinigen bitte per Mail oder Telefon. Schreibe mir dazu gerne ein paar Stichpunkte, was du dir wünschst.